Mehrtageswanderung Jena und der Süden

5 Tage individuelle Wandertour

wandern jena bürgel saaletal

 

  • Aussichten ins Saaletal
  • Tradition und Handwerk in Bürgel
  • Burgen hoch über dem Tal
  • Städte mitten im lieblichen Hügelland

Tourenverlauf


1.Tag Willkommen in Thüringen

Mitten in Deutschland gelegen, ist die Anreise auf kurzen Wegen. Bei frühzeitigem Eintreffen sind zahlreiche Besichtigungen in der Stadt Jena möglich. Gern geben wir Ihnen einige Empfehlungen. 

2.Tag der Jenzig

Die höchste Erhebung weit und breit, der Jenzig, ist Jenas Wahrzeichen und wird seit dem 17.Jhd. von den Einwohnern zu den 7 Wundern der Stadt gezählt. Der markante Muschelkalkberg ist das heutige Ziel. Ein malerischer Weg durch lichten Wald führt in Serpentinen hinauf, eine wunderbare Aussicht auf die Stadt Jena und das Saaletal belohnt für den Aufstieg. Das Jenzighaus bietet sich für eine Einkehr an. Der Rückweg erfolgt entlang der kleinen Versorgungsstraße, die sich an der Südseite des Berges zurück nach Jena-Ost schlängelt.

( 5 km, Gehzeit 2 Std., +/-200 hm)

3.Tag die Leuchtenburg

Die Leuchtenburg gilt als Königin des Saaletals und 'leuchtet' aufgrund ihrer Lage weit ins Land hinein. Sie wandern vom Bahnhof Kahla entlang der Saale zum schattigen Tal der Suppiche. Aus der Kühle des Walder heraus, tauchen sie in die dörfliche Landschaft rund um die Burg ein. In Seitenroda läßt sich eine historische Brunnenanlage besichtigen. Zahlreiche Fachwerkhäuser säumen die kleine Straße. Der Weg führt weiter über Wiesen und Felder – das Ziel die Leuchtenburg, haben sie nun immer vor Augen. In Seitenroda beginnt der Aufstieg zur Burg, oben angekommen können sie über das gesamte Saaletal schauen. Ein Bistro und die mittelalterliche Burgschänke laden zur Einkehr ein. Die musealen Anlagen können ebenfalls besichtigt werden.

Der Abstieg führt über die Dohlensteine, ein markanter Felsabbruch über der Saale. Serpentinen erleichtern den Abstieg ins Saaletal und zum Bahnhof Kahla.

(12 km, Gehzeit ca. 3 ½ Std., +/-250 hm (- 200hm Abstieg am Stück)

4.Tag Töpferstadt Bürgel

Ein kleines Sträßchen führt nach Taupadel, ein in die hiesige Hügellandschaft eingebettetes Dörfchen. Von dort führt ein Naturlehrpfad über den Wachtberg auf den Alten Gleisberg. Diese markante Erhebung war schon zu frühgeschichtlichen Zeiten besiedelt und bietet heute weite Ausblicke ins Umland. Im Frühsommer blühen hier herrliche Bergwiesen. Der Abstieg führt direkt ins Tal der Gleise, einem Nebenfluss der Saale. Auf der ehemaligen Bahnstrecke Crossen-Porstendorf verläuft heute der Wander- und Radweg nach Bürgel. Sie wandern vom ehemaligen Bahnhof Graitschen zum Bahnhof Bürgel auf diesem historischen Weg. Im Töpferstädtchen angelangt, gibt es die Möglichkeit das Museum zu besuchen und sich bei verschiedenen Töpfern umzuschauen, um vielleicht ein Stück Echter Bürgeler Keramik mit nach Hause zu nehmen. Von Bürgel bringt Sie der Bus zurück nach Jena.

(10 km, Gehzeit ca. 3 Std.,  +/-100 hm)

5.Tag Abreise bzw. Verlängerung

Leider sind die Tage wie im Fluge vergangen und unsere Tour ist am Ende. Es gibt noch viel zu entdecken, ob zu Fuß oder per Rad, verlängern Sie einfach Ihren Aufenthalt, wir zeigen Ihnen gern noch mehr von unserer Heimat.

 


Termine/Preise

Reise-Nr. Termin Preis EZ-Zuschlag  buchbar Anmeldung
JWi 1015
15.04.-30.10.2015 299 € 80 € ja -> 
  Hotel**** Kat. 399 € 100 € ja ->
11.09.-15.09.2012

Kinder bis 12 Jahre bei 2 VZ 199 €

 

Leistungen:

• 4 Übernachtung in wanderfreundlichem Hotel mit Frühstück (optional HP und Lunchpaket)

• 3 Tageswanderungen lt. Programm

• Zugticket zu/von Tagestouren

• Jena Card für freien Eintritt/Ermäßigung in Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Jena und Umgebung

• Persönliche Empfehlungen für Abendaktivitäten

• Reiseführer

 

Optionale Leistungen

• Halbpension im Hotel

• tägliches Lunchpaket

• Bahnticket für An-/Abreise

 

 

=>zur Buchung

 


Hinweise

 

Anforderung

Kat. II

Gehzeit ca. 4 - 5 Stunden,  Höhenunterschied 300 - 400 m, für Wanderer mit normaler Kondition

 

Für Ihre Sicherheit ist ein geeignetes Schuhwerk von entscheidener Bedeutung. Auf allen Wanderungen sind deshalb knöchelhohe Wanderschuhe eine Grundvoraussetzung für die Teilnahme. Es ist besonders auf steinigeren Wegen ein Faktor für Ihren Gehkomfort. Wir setzen eine Trittsicherheit auch im einfachen Gelände voraus, so sind z.B. auch auf einfachen Waldwegen oft natur- oder künstliche Stufen zu begehen.

 

Wir beraten Sie gern ausführlich zu Ihrer Ausrüstung bzw. beachten Sie unsere Ausrüstungsempfehlungen auf der Internetseite.

 

Anreise

Eigenanreise - Eine ausführliche Anfahrtsbeschreibung erhalten Sie mit Ihren Unterlagen. 

 

nach oben

 



Kontakt

telefon kontakt

 

036459.634362

email
mail


Reisebücher+Karten

versandkostenfrei unter

       Buch24.de

Reiseversicherung ERV

 

Wetter in Thüringen